Erdbeer-Biscuits {Erdbeere / Schokolade / Mandel}

Erdbeer-Biscuits mit Schokolade und Mandeln

Erdbeer-Biscuits mit Schokolade und Mandeln

Am Wochenende ist meist Zeit für die Dinge, die unter der Woche zu kurz kommen. In erster Linie gehören die Ausflüge mit meinem Großen dazu. Wenn es nach ihm geht, dann ist der Spielplatzbesuch am Wochenende obligatorisch – und meist klappt das auch. Entweder geht es mit dem Roller dorthin oder wir verbinden das mit einer Radtour. Der schöne Nebeneffekt des Fahrradausflugs ist, dass der Radius der erreichbaren Spielplätze deutlich größer wird – und so ein bisschen Abwechslung kann ja nicht schaden. Ein kleines Picknick dabei zu haben gehört für mich an solchen Tagen einfach dazu, auch wenn ich eigentlich nicht der Typ Mutter bin, der jedes Mal, wenn er mit den Kindern das Haus verlässt, Essen und Getränke für eine große oder zumindest mittlere Weltreise mitnimmt.

Erdbeersaison - yummy!

Erdbeersaison - yummy!

Cynthia Barcomi macht wunderbare Biscuits - ich bin immer wieder ganz begeistert. Das Gebäck erinnert an eine Mischung aus Scone und Biscuit und lässt sich fix herstellen. Sehr praktisch wenn mein Sohn den Spielplatzausflug kaum noch erwarten kann! Geschmacklich sind die recht großen Kekse köstlich, fruchtig, mit ein bisschen chrunch und sehr mürbe. Ideal für unterwegs und auch für mein heutiges Backvorhaben. In der "Lecker Bakery - Special 2013 - No 3" werden die Rezepte mit einer ausführlichen Anleitung von Cynthia vorgestellt. Ich habe das Rezept der Schokoladen-Kirsch-Biscuits etwas abgewandelt, an die aktuelle Erdbeersaison angepasst und auf tierische Produkte komplett verzichtet: Voilà vegane Biscuits!

Zutaten

  • 80g vegane Zartbitterschokolade
  • 120g frische Erdbeeren (geputzt und klein gewürfelt)
  • 100g gehackte und geröstete Nüsse (z.B. gestiftete Mandeln)
  • 1 Bio Orange (die abgeriebene Schale davon)
  • 100g veganer Joghurt mit 50ml veganer Milch verrührt
  • 1 Päckchen Vanille-Extrakt
  • 200 g Mehl + etwas Mehl zum ausrollen
  • 80 g Speisestärke
  • 35 g Muscovado Zucker
  • 1 Tl Backpulver
  • ½ Tl Natron
  • ½ Tl Salz
  • 125 g vegane Butter bzw. Margarine (z.B.: von Alsan-s)

Zubereitung

Zuerst lege ich ein Backblech mit Backpapier aus und heize den Backofen auf 175°C Umluft vor. Da die Zutaten rasch zu einem Teig verarbeitet und dabei möglichst kalt bleiben sollten, ist es sinnvoll, alle Zutaten bereits abgewogen und ggf. schon vorgemischt bereit zu stellen.

Biscuits, dieses Mal mit Erdbeeren, Schokolade und Mandeln

Biscuits, dieses Mal mit Erdbeeren, Schokolade und Mandeln

Die gehackte Schokolade ebenso wie die gerösteten Nüsse und das fein gewürfelte Obst, vorbereiten und zur Seite stellen. Anschließend die trockenen Zutaten von Mehl bis Salz in einer großen Schüssel mischen und auch bereitstellen. Veganen Joghurt und Milch mische ich mit dem Vanilleextrakt. Nun die Butter bzw. Margarine zu den trockenen Zutaten geben und alles rasch mit den Händen grobkrümelig verarbeiten. Cynthia empfiehlt dazu die Fingerspitzen, damit die Biscuits schön locker werden. Das kalte Milchgemisch zu den groben Mehl-Butter-Krümeln geben und alles ganz kurz mit einer Gabel oder den Fingerspitzten durchmischen. Nur so lange arbeiten, bis gerade so ein Teig entstanden ist. Nun kommen noch die Schokolade und die Nuss-Obst-Mischung dazu – und schon ist der Teig fertig!

Schön mürbe aber nicht trocken - der perfekte Picknick-Begleiter

Schön mürbe aber nicht trocken - der perfekte Picknick-Begleiter

Den Teig direkt auf dem vorbereiteten Backblech (es empfiehlt sich das Backpapier leicht zu bemehlen) mit den Händen zu einem Kreis von ca. 26 cm Durchmesser formen. Der Teig sollte ca. 1,5 - 2 cm dick sein. Den Kreis mit einem glatten großen Messer in 8 oder 12 Stücke teilen. Die Stücke mit etwas Abstand auf dem Blech verteilen und für ca. 15 - 20 Minuten im Ofen backen. Durch die frischen Beeren kann das Gebäck etwas feuchter sein, so dass sich die Backzeit verlängert. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und in Dosen luftdicht verpacken.

Pause....gleich ist der Teller leer, wetten ;)

Pause....gleich ist der Teller leer, wetten ;)

Lasst sie euch schmecken und habt eine wunderschöne (Kuchen-)Zeit!

Eure Tine